Sonntag, 19. November 2017
-   Weitere Themen

Erneuerbare Energie aus Sonne und Wind – Status quo und Entwicklungsperspektiven weltweit

Patrick Graichen, Lars Grotewold, Klaus Kordowski und Philipp Wesemann

Seit 2000 verzeichnet der weltweite Markt für erneuerbare Energietechnologien ein starkes Wachstum. Im Jahr 2013 wurden erstmals mehr erneuerbare-Energien-Stromerzeugungsanlagen installiert als Anlagen aus den Bereichen Kohle, Gas und Kernenergie zusammen. Wind- und Solaranlagen sind heute in immer mehr Gegenden der Welt die kostengünstigste Stromerzeugungsform. Mit dem Erreichen signifikanter Anteile werden erneuerbare Energien an vielen Punkten zunehmend systemrelevant – was zu zusätzlichem Investitionsbedarf führt und eine geänderte Regulierung erforderlich macht. Insbesondere die Spezifika von Wind- und Solaranlagen (hohe Kapitalintensität, geringe Grenzkosten, fluktuierende Stromerzeugung) führen dazu, dass es trotz der stark gesunkenen Kosten nach wie vor einer proaktiven Politik zugunsten erneuerbarer Energien bedarf.

Globale Stromproduktion aus Sonne und Wind: Status 2014

Erneuerbare Stromquellen haben weltweit ein rasantes Wachstum hinter sich – und erreichten 2013 mit insgesamt 1 560 Gigawatt (GW) Leistung einen Anteil von rd. 22 % an der globalen Stromproduktion. Der mit Abstand größte Teil (16,4 %) wird durch die Nutzung von Wasserkraft gewonnen, gefolgt von der Windkraft (2,9 %) und der Biomasseverstromung (1,8 %). Die Nutzung von Sonnenenergie über Photovoltaik (PV) steht mit 0,7 % (entspricht 139 GW Leistung) auf Platz 4.

Den vollständigen Artikel finden Sie in Ausgabe 1–2/2015

Service
   Heftbestellung / Abo
   Termine
   „et“ online lesen
   Shop
   Verlagsverzeichnis
   Jahresinhalte
   Mediadaten
   "et" für Autoren
   Kontakt

Energiekarriere

Das neue Karrieremagazin energiekarriere jetzt kostenlos lesen!
Energiekarriere
Online lesen
Download als PDF


Sommer-Special 2017

Intelligente Energieinfrastruktur

Jahrgangs-CD

Suche

Anzeige
Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 11/2017
Schwerpunkt: Sektorenkopplung
Netzentgelte/Umlagen: Effektive Klimapolitik erfordert eine systemische Reform
Energiewende: Welchen Beitrag kann die Gasinfrastruktur leisten?
Verkehr: Wasserstoff – Energie der Zukunft?
mehr...
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Montebruchstraße 20 | D-45219 Essen | Telefon: +49 (02054) 9532-0 | Telefax:  +49 (02054) 9532-60

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB