Sonntag, 19. November 2017
-   Veranstaltungen

Wie geht es weiter mit den EEG-Anlagen nach dem Auslaufen der Förderung? Oder: Wie kann ein innovatives Energiekonzept im ländlichen Raum erfolgreich geplant und umgesetzt werden? Ein anderthalbtägiges, breites Diskussionsforum der GEOMAGIC GmbH Mitte September in Hagen, von dem hier nur wenige Beispiele angeführt werden können, stellte, eingebettet in die Erläuterung aktueller energiepolitischer Entwicklungen, innovative Energiekonzepte vor. Und zeigte anschaulich und lebhaft, dass man im Transformationsprozess der Energiewelt niemals aufgeben sollte, auch wenn es „ganz dicke“ kommt.

Hunderte Millionen Menschen werden innerhalb weniger Jahrzehnte von den Auswirkungen des Klimawandels auf Gesundheit und Migration betroffen sein – beide Bereiche wurden bislang zu wenig im Zusammenhang mit der menschgemachten Erwärmung gesehen. Das ist eines der Ergebnisse der Impacts World Conference, die Mitte Oktober vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) veranstaltet wurde. An die 500 Wissenschaftler aus 67 Ländern diskutierten drei Tage lang unter dem Titel „Die wahren Kosten des Klimawandels“, um die Klimafolgenforschung durch eine bessere Einbindung sozialer und ökonomischer Faktoren auf eine neue Ebene zu heben. Im Rahmen der Konferenz feierte das PIK seinen 25. Geburtstag, im Geiste der vom Institut seit einem Vierteljahrhundert verfolgten Mission: den wissenschaftlichen Fortschritt voran treiben und zugleich Ergebnisse an Entscheider herantragen.

„metering days“ 2017: Rollout & Geschäftsmodelle

Intelligente Messsysteme sind ein wichtiger Baustein der Energiewende. Dies allerdings nur, wenn sie unter der Bedingung der Systemintegration eingesetzt werden. Für eine erfolgreiche Nutzung sind darauf basierende innovative Geschäftsmodelle, Strategien und Prozesse notwendig. Die „metering days“ 2017 der ZVEI Akademie haben dies Mitte September in Fulda in den Mittelpunkt gestellt.

Zu Konferenz und Messe „POWER-GEN Europe and Renewable Energy Europe“ (27.–29.6.2016) mit 430 Ausstellern kamen rund 9.000 Besucher aus mehr als hundert Ländern nach Köln. Ein zentrales Thema der Konferenz war der Übergang von der heute überwiegend traditionellen Stromerzeugung zu einer nachhaltigeren. Diskutiert wurden unter anderem Aspekte der Digitalisierung und Dezentralisierung, Ideen zur Finanzierung sowie die Frage, ob 100 Prozent Erneuerbare machbar sind. Auf sehr großes Interesse stieß das Thema Energiespeicher, sowohl auf der Konferenz als auch in der „Global Power Arena“. Parallel dazu standen Innovationen junger Unternehmen bei der Enel Knowledge Arena im Mittelpunkt des „Energy Innovations Dragon’s Den“.

Zukunftsfähige Transformation des Industriestandortes Nordrhein-Westfalen

Die Umsetzung der Energiewende beinhaltet einen industriellen Transformationsprozess, der mit vielen, auch nichttechnischen, Herausforderungen verbunden ist. Das gilt einmal mehr für Nordrhein-Westfalen als bevölkerungsreichstem Bundesland Deutschlands mit seiner besonders dichten Energie- und Industriestruktur. Dabei stehen insbesondere Fragen des Umbaus der Stromerzeugung weg von der Kohle hin zu den erneuerbaren Energien im Mittelpunkt. Über die Herausforderungen am Beispiel der Stromerzeugung, Erfahrungen und Erfolgsfaktoren sowie über Ansätze zur Transformation des Industriestandortes NRW informierte eine Veranstaltung des Virtuellen Instituts am 27.6.2017 in der Stiftung Mercator in Essen.

Verkehrswende, Sektorkopplung, Dekarbonisierung – geht’s noch eine Nummer größer? Tatsächlich hat es sich BBH mit ihrer 25. Energiekonferenz am 27.6.2017 nicht leicht gemacht und sämtliche großen Post-Energiewende-Prozesse zugleich auf ihre Agenda gesetzt. Und da der Verkehrsbereich eine gleichermaßen komplexe Parallelwelt zur Energiewirtschaft darstellt, ließ man die Diskussion bereits am Vortag der Energiekonferenz mit einem Verkehrs-Symposium beginnen.

Service
   Heftbestellung / Abo
   Termine
   „et“ online lesen
   Shop
   Verlagsverzeichnis
   Jahresinhalte
   Mediadaten
   "et" für Autoren
   Kontakt

Energiekarriere

Das neue Karrieremagazin energiekarriere jetzt kostenlos lesen!
Energiekarriere
Online lesen
Download als PDF


Sommer-Special 2017

Intelligente Energieinfrastruktur

Jahrgangs-CD

Suche

Anzeige
Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 11/2017
Schwerpunkt: Sektorenkopplung
Netzentgelte/Umlagen: Effektive Klimapolitik erfordert eine systemische Reform
Energiewende: Welchen Beitrag kann die Gasinfrastruktur leisten?
Verkehr: Wasserstoff – Energie der Zukunft?
mehr...
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Montebruchstraße 20 | D-45219 Essen | Telefon: +49 (02054) 9532-0 | Telefax:  +49 (02054) 9532-60

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB